September 19, 2016

Unternehmensberatung

picto_leistungen_200px_unternehmensberatung

Im Geschäftsbereich HPB-Unternehmensberatung geben wir unsere im Bereich Wirtschaftsprüfung gesammelten Erfahrungen an unsere Mandanten weiter. Deshalb konzentrieren wir uns auf sechs wesentliche Beratungsschwerpunkte, in denen wir jahrelang Know-How aufgebaut haben.

  1. Risikomanagement + Compliance
  2. Sanierung / Restrukturierungsberatung / Vermeidung von Insolvenz / Vergleiche
  3. Finanzierung / Corporate Finance
  4. Einführung / Verbesserung von Rechnungswesen / Unternehmensplanung
  5. Unternehmensbewertung / Beratung bei Unternehmensübertragung / Nachfolge
  6. Potentialanalyse

 

Risikomanagement + Compliance

Risiken zu beherrschen (Risikomanagement) und eine gute Unternehmensführung an den Tag zu legen (Compliance)  gehört zu den Kernkompetenzen jedes Unternehmers oder Geschäftsführers.

Bei mittelständischen Unternehmen, Genossenschaften, öffentlich-rechtlichen Unternehmen und kommunalen Institutionen und Verbänden ist der Aufwand  ein Risiko- und Compliance Managementsystem aufzubauen, überschaubar. Daraus ergibt sich das folgende Vorgehen:

    • Bestandsaufnahme der bestehenden Risiken und Regelungen
    • Bewertung der Risiken
    • Überführung in ein Risikomanagementsystem, abhängig von Unternehmensgröße z.B. mit Excel-basierter Dokumentation oder Aufbau eines EDV-gestützten Verfahrens
    • Aufbau eines Compliance Managementsystems
      Als Spezialangebot: Aufbau eines Tax-Compliancesystems (Bei Vorliegen eines Tax-Compliancesystems bestehen größere Chancen für Geschäftsführer im Falle von Berichtigung von Steuererklärungen (§ 153 AO) Vorsatz und damit Steuerstraftatbestände zu vermeiden

 

Sanierung / Restrukturierung / Vermeidung Insolvenz / Vergleiche

In vielen Unternehmen kommt es zu schwierigen Unternehmenssituationen. Diese können konjunktur-, struktur- oder  branchenbedingt sein, sich durch Sondereffekte wie große Forderungsverluste, durch die Insolvenz eines Großkunden oder auch durch Fehlentscheidungen von Gesellschaftern oder Management ergeben.

Unser Beratungsansatz ist es, einem Unternehmen in einer schwierigen Unternehmenssituation wieder zum Erfolg zu verhelfen.

Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung können wir nach einer zügigen Bestandsaufnahme mit dem Unternehmen Wege aus der Krise besprechen oder, soweit unvermeidbar, bei der Herbeiführung der Insolvenz beraten. Auch im Fall einer Insolvenz ist es unser Ziel, dabei die modernen Möglichkeiten des Insolvenzrechts zu nutzen, um zumindest Teile des Unternehmens fortzuführen. Unsere Beratungsleistungen sind damit im Einzelnen:

    • Sanierungsgutachten (IDW-S6) inkl. Erarbeitung eines Fortführungskonzeptes
    • Gutachten zu Teilaspekten unterhalb des Umfangs von S6
    • Bestandsaufnahme (Prüfung des Vorliegens von Insolvenzgründen)
    • Erarbeitung von Insolvenzplänen
    • Vergleichsverhandlungen mit Gläubigern einschließlich Banken, Finanzämtern und Sozialversicherungsträgern

  • Begleitung sog. Auffanglösungen (Neugründung von Unternehmen und Herauslösen „guter“ Teile aus dem insolventen Unternehmen)

 

 

 

Finanzierung/ Corporate Finance

In Unternehmen bestehen zum Beispiel durch geplante Investitionen, Zukäufe von Unternehmen oder Kundenstämmen oder die Ausweitung des Geschäftsvolumens regemäßg Finanzierungsbedarfe.

Die HPB berät bei der Gestaltung der Finanzierungen und unterstützt bei der Auswahl von Banken, Förderbanken, Leasinggesellschaften, Factoringgesellschaften, und Eigenkapitalgebern. Zusätzlich begleiten wir auch Anträge auf Zuschüsse durch die öffentliche Hand. Dazu verfügen wir auch über eine Vielzahl von Kontakten, bei denen Anfragen platziert werden können. Unsere Leistungen im Einzelnen

    • Bestandsaufnahme (Status/Jahresabschluss)
    • Unternehmensplanung
    • Businessplan
    • Verhandlung mit Banken
    • Verhandlung mit Venture Capital Gesellschaften
    • Einschaltung von Kooperationspartnern (insbesondere im VC-Bereich
    • Crowd Financing
    • Förderbanken: KfW, Investitionsbanken der Länder, Bürgschaftsbanken, Mittelständische Beteiligungsgesellschaftern (in allen Bundesländern)

  • Begleitung von Zuschussanträgen, insbesondere Investitionszuschüsse der Länder

 

 

 

Einführung / Verbesserung von Rechnungswesensystemen / Unternehmensplanung

Um das Unternehmen erfolgreich steuern zu können ist das Management eines Unternehmens außerdem auf die monatliche und quartalsweise Erfolgskontrolle angewiesen. Um Entwicklungen des Unternehmens zeitnah erkennen zu können, bedarf es eines regelmäßigen (monatlichen/quartalsweisen) Soll-Ist-Vergleiches der geplanten mit den tatsächlich erreichten Unternehmensergebnissen. Eine aussagefähige Unternehmensplanung ist außerdem in der Regel Voraussetzung für erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit Banken, Leasinggesellschaften, Factoringgesellschaften und Eigenkapitalgebern. Somit ergeben sich folgende wesentliche Beratungsschwerpunkte:

Einführung/Verbesserung von Rechnungswesensystemen

  • Der Einführung und Verbesserung von Warenwirtschaftssystemen
  • Der Einführung und Verbesserung von Kostenrechnungssystemen

Einführung/Verbesserung der Unternehmensplanung

  • Die HPB setzt bei der Begleitung des Controllings von Unternehmen einen EDV-gestützten Unternehmensplaner ein der folgende Auswertungen liefert:
    1. Ertragsplanung (GuV-Planung)
    2. Liquiditätsplanung

  • Bilanzplanung

 

 

 

Unternehmensbewertung / Übertragung von Unternehmen / Nachfolge

Die Übertragung von Unternehmen ist Teil des Lebenszyklus von Unternehmen, die aber für die Unternehmer oder Geschäftsführer ein seltenes oder einmaliges Ereignis darstellt. Die HPB unterstützt mit ihren Erfahrungen bei den Vorbereitungen und der Durchführung von Unternehmensübertragungen, sei es der Kauf, der Verkauf von Unternehmen oder Unternehmensteilen bzw. Beteiligungen oder die Übertragung im Rahmen der Unternehmensnachfolge. Für die Unternehmensbewertung ergeben sich neben der Notwendigkeit der Wertfindung bei Transaktionen auch andere Bewertungsanlässe, wie z.B. für steuerliche Zwecke und streitige Auseinandersetzungen im Rahmen von Gerichtsverfahren. In diesem Beratungsfeld bieten wir insbesondere folgende Leistungen an:

    • Bewertung des Unternehmens nach IDW S1
    • Durchführung einer sog. Due Diligence, also der Ermittlung der Risiken des Unternehmens das gekauft oder verkauft werden soll

  • Strukturierung der Unternehmensübetragung unter Beachtung insbesondere rechtlicher Aspekte (gemeinsam mit Rechtsanwälten) und Erarbeitung eines steuerlichen Konzepts zur Unternehmensübertragung

 

 

 

Potentialanalyse im Rahmen einer strategischen Begleitung

Mit einem aus jahrelanger Erfahrung erarbeiteten Beratungstool können wir für unsere Mandanten strukturierte Analysen zum strategischen Ist-Zustand durchführen und gemeinsam mit dem Mandanten durch innerbetriebliche Vergleiche oder Vergleiche mit anderen Unternehmen (Benchmarking) das eigene Potential (Produktivität, Marktstellung) überprüfen und Konzepte zur Nutzung der Potentiale erarbeiten. Es ist sozusagen eine strukturierte Hilfe zur Selbsthilfe bei der Erarbeitung einer Unternehmensstrategie. Somit bieten wir folgende Beratungstätigkeiten an:

  • Bestandsaufnahme der vorhandenen Potentiale anhand eines Potentialanalysetools
  • Erarbeitung und Dokumentation der Konzepte zur Hebung der Potentiale
  • Begleitung der Veränderungsprozesse im Unternehmen, um eine Konzentration auf die definierten Potentiale zu erreiche