Nahrungsmittelhersteller I

Begleitung einer Fusion von 2 Nahrungsmittelherstellern

(mit ähnlichem Produktprogramm und ähnlicher Abnehmerstruktur)

  • Beide Unternehmensgruppen erzielten Gewinne und waren in Ihrem Marktsegment deutschlandweit etwa um die Nummern 7, 8.
  • U1 hatte einen etwa 65-jährigen Hauptgesellschafter, der keinen geeigneten Nachfolger hatte.
  • U2 war Mitte 50, sein Sohn (Mitte 30) war schon als Assistent der Geschäftsführung im Unternehmen tätig.
  • Beide Unternehmen waren überzeugt, dass Marktbereinigungen bevorstehen.
  • Der 65-jährige Hauptgesellschafter von U1 verstarb plötzlich.

icons_branchen_braten

Gestaltung:

  • Nach Due Diligence und Unternehmensbewertungen (nach IDW S1) und anschließenden Verhandlungen waren sich die Parteien über die Anteilsrelationen an dem zu bildenden Gemeinschaftsunternehmen einig.
  • Die „Fusion“ erfolgte durch Aufnahme von U2 als Tochtergesellschaft in U1 gegen Gewährung von neuen Gesellschaftsanteilen im Rahmen einer Kapitalerhöhung.
  • Um die Mehrheit zu erhalten, kaufte U2 von der Witwe des U1 noch 10% der Anteile.
  • Durch die Fusion wurde das Gemeinschaftsunternehmen der deutschlandweit viertgrößte Hersteller in seinem Markt.
  • In den Folgejahren konnten durch Produktionsverlagerungen Kostenvorteile z.B. die Produktion größerer Lose und die Einsparung von Frachtkosten wegen der Optimierung der Logistik erzielt werden. Der Aufbau eines neuen, modernen EDV-Systems (PPS) führte zu hoher Transparenz der Produktionskosten.

Privacy Preference Center


  • Warning: reset() expects parameter 1 to be array, string given in /www/htdocs/w00c0e91/one.hpb-wirtschaftspruefung.de/wp-content/plugins/gdpr/public/partials/privacy-preferences-modal.php on line 32

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00c0e91/one.hpb-wirtschaftspruefung.de/wp-content/plugins/gdpr/public/partials/privacy-preferences-modal.php on line 74

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?